Tempidarium - Saunaevent

Direkt zum Seiteninhalt
Sauna > Saunaformen

Tempidarium
Das Tepidarium ist ein Teil der  römischen Badekultur, niedrige Wärme und Luftfeuchtigkeit unterstreichen den sanften Einstiegsraum des römischen Bades. Die Fliesen wie auch die Raumluft sollten in der bade Zone um die 30-40°C betragen. Durch die zusätzliche niedrige Luftfeuchtigkeit kann eine Längere Anwendung bis zwei Stunden betragen. Ein Wechselbad (kalt- warm- Anwendung) ist beim Tepidarium nicht zwingend notwendig.

Den Effekt ist wie bei der normalen finnischen Sauna. Beim Körper wird durch die Temperaturerhöhung ein künstliches Fieber ausgelöst. Das Immunsystem wird so auf sanfte Weise angeregt und gestärkt. Da jedoch im Tepidarium niedrigere Temperaturen als bei der üblichen finnischen Sauna herrschen, ist eine Anwendung von mindestens 20 Minuten Voraussetzung  um den Fiebereffekt zu erhalten. Auch hier gilt, sollte es Ihnen zu warm sein, besteht die Möglichkeit die Sauna immer zu verlassen.

Tas Tepidarium hat den Effekt des Stressabbaus. Gerade Lichttherapien oder den Einsatz von ätherischen Ölen können dabei positiv beim Stress-Abbau helfen.
Zurück zum Seiteninhalt