Banja - Saunaevent

Direkt zum Seiteninhalt
Sauna > Saunaformen

Banja
Das Russische Bad auch „Banja“ genannt, ist eine freistehende Blockholzhütte welche meist mit einem Holzofen beheizt wird. Da in Russland Sibirien Temperaturen von -5 bis -20°C (spitzen Temperaturen von -70°C) üblich sind, arbeitet man in der russischen Banja mehr mit Feuchtigkeit, als mit Hitze. Eine Temperaturerhöhung auf 100°C würde nicht nur eine zu lange Aufwärmphase haben, es würde schlicht zu viel Energie (Holz) verbrauchen.

Mit grosszügigen Aufgüssen wird in der Banja eine relative Luftfeuchtigkeit von 60% erreicht. Die Banja selber erreicht Temperaturen von 55-70°C. Durch die grosse Luftfeuchtigkeit verdunstet der Schweiss auf unserem Körper schlechter und wir erhalten keine Verdunstungskühlung mehr. Der Körper wird also mit der Kombination von Wärme und hohen Luftfeuchtigkeit innert wenigen Minuten erwärmt.

Weil in Russland niedrige Temperaturen im Minus Bereich herrschen, ist die Luftfeuchtigkeit auch sehr gering (bei 0°C max. 4.84 g/m3). Viele und grosse Aufgüsse in den Banja sind daher Pflicht. Gerade weil die Belüftung und Entlüftung ständig für Luftaustausch sorgt, wird die gesättigte Luft abgetragen und ungesättigte Luft strömt von aussen in die Banja ein.
Zurück zum Seiteninhalt